21 04

Berufsinfomesse ist Wegweiser für die Region

Offenburg. „Die BIM prägt seit 18 Jahren die Berufswelt in der Region und das macht mich stolz. So erlebe ich Ausbildungsleiter am Stand, die selbst ihren Ausbildungsbetrieb auf der BIM gefunden haben. Das ist großartig.“, resümiert BIM-Koordinator Elmar Breithaupt. In diesem Jahr nutzten 25.800 Besucher die Möglichkeit sich bei 365 Ausstellern beruflich umfassend zu informieren.

Zufriedene Ausstellerstimmen zeigen wie wichtig die BIM für die Fachkräftesicherung in der Region ist. Ralf Baumann, Ausbildungsleiter der Herrenknecht AG, erläutert in diesem Zusammenhang: „Jedes Jahr stellen wir ca. 60 neue Auszubildende ein und die BIM bietet eine tolle Plattform, um sich zu präsentieren und junge interessierte Menschen zu finden. Ich persönlich freue mich jedes Jahr auf die BIM und durfte jetzt selbst meine zehnte BIM erleben.“ Michaela Wittner von der Rechtsanwaltskammer Freiburg hat bereits für die nächste BIM 2019 ihre Anmeldung abgegeben und ist sehr zufrieden mit der Besucherresonanz sowie den infrastrukturellen Gegebenheiten am Messeplatz.

„Auch das Herzblut der Organisatoren ist spürbar und das macht Freude“, so Wittner. Ausbildungsleiter Manfred Mertz von dem Speditionsunternehmen Decker & Co. unterstreicht dies ebenfalls, denn die BIM ist ein fester Termin in seinem Kalender, so auch die BIM 2019.

Neben Industrieunternehmen, die Ausbildungsstellen und duale Studiengänge anbieten, sind auch Hochschulen wie beispielsweise die PH Freiburg, die Uni Heidelberg, die Hochschule Offenburg, Furtwangen und Kehl auf der BIM vertreten. 

Die BIM bietet neben 365 Ausstellern über 2.500 Angebote und ist damit ein beruflicher Wegweiser. Auch außergewöhnliche Berufsfelder wie der Milchtechnologe werden hier präsentiert. Jürgen Schneller vom milchwirtschaftlichen Verein unterstreicht, dass gerade das breite Angebot sowie die Mischung der Aussteller ihn jedes Jahr aufs neue begeistert. Auch der grenzüberschreitende Austausch ist seiner Meinung nach eine Bereicherung. 

Der grenzüberschreitende Austausch nimmt auf der BIM verstärkt zu. „Im Hinblick auf die Fachkräftesicherung in der Region ist dies eine erfreuliche Entwicklung“, betont Angela Pöpplau-Hübner, Geschäftsführerin operativer Bereich der Arbeitsagentur Offenburg. So wurde in diesem Jahr ein grenzüberschreitend geförderter Bustransfer (Interreg-Programm) mit 13 Bussen für rund 600 französische Schüler organisiert. In diesem Zusammenhang hat sich auch die Anzahl der Beratungsangebote für Franzosen auf insgesamt 125 Aussteller gesteigert.

Die BIM besteht aus den drei Säulen Ausbildung, Studium und Weiterbildung. „Insbesondere die Weiterbildung wird mit Blick auf das Thema lebenslang es Lernen zunehmend in den Fokus rücken“, erläutert Pöpplau-Hübner weiter.

Die nächste Berufsinfomesse findet am Freitag, 10. und Samstag, 11. Mai 2019 wieder bei der Messe Offenburg statt. Weitere Informationen erhalten Sie unter [www.berufsinfomesse.de|http://www.berufsinfomesse.de]. Für Fragen steht Ihnen das Team der Messe Offenburg gerne unter [info@messe-offenburg.de|mailto:info@messe-offenburg.de] oder +49 (0)7819226-0 zur Verfügung.